Copyright: CP/COMPARTNER

Maßnahmen zur EURO 2024

Intensive Zusammenarbeit für optimale Sicherheit

Um die verschiedenen Akteure zusammenzubringen wurden zwei Colloquien organisiert. Bei den Veranstaltungen standen die Vorbereitungen der gastgebenden Städte, die Maßnahmen der Bundespolizei, die Planungen der kommunalen Verkehrsbetriebe und die politischen Konzepte im Mittelpunkt. Kurz vor der Europameisterschaft wurde der Austausch durch eine Videokonferenz abgerundet. 

Hier finden Sie weitere Informationen zu den Veranstaltungen:

 

Aufstockung der Sicherheitsteams im SPNV

Zur Bewältigung der erhöhten Sicherheitsanforderungen im öffentlichen Nahverkehr wurden die Sicherheitsteams NRW aufgestockt. Durch die erhöhte Präsenz soll ein hohes Maß an Sicherheit für die Reisenden gewährleistet werden.

Volunteer-Trainings durch die muTiger-Stiftung

Ein weiteres Element der Sicherheitsmaßnahmen sind die Volunteer-Trainings, die durch die muTiger-Stiftung umgesetzt wurden. Diese Trainings sind darauf ausgelegt, Freiwillige umfassend auf ihre Aufgaben im öffentlichen Personennahverkehr vorzubereiten und somit einen reibungslosen Ablauf während des Turniers zu gewährleisten. Die Volunteers spielen eine wichtige Rolle, um den Gästen und Fans eine sichere und positive Erfahrung zu ermöglichen.

Multiplikatorenschulungen zur Vorbereitung 

Die Multiplikatorenschulungen bereiten die Mitarbeitenden der Verkehrsunternehmen intensiv auf den Umgang mit Konfliktsituationen im ÖPNV vor. Diese Schulungen werden vom Kompetenzcenter Sicherheit in Zusammenarbeit mit der Polizei Recklinghausen durchgeführt. Im Vorfeld der Europameisterschaft 2024 wurden die Schulungen verstärkt.

Permanenter Austausch und Koordination

Ein permanenter Austausch und eine kontinuierliche Koordination zwischen allen beteiligten Akteuren sind essentiell, um die Sicherheitsmaßnahmen optimal umzusetzen. Regelmäßige Treffen und Abstimmungen sollen sicherstellen, dass alle Maßnahmen ineinandergreifen und effizient umgesetzt werden können. Der landesweite Arbeitskreis Sicherheit, moderiert und koordiniert durch das Kompetenzcenter Sicherheit NRW, spielt hierbei eine zentrale Rolle.
 

Fill 1

Wenn Sie weitere Informationen erhalten möchten, wenden Sie sich gerne per E-Mail an sicherheit@vrr.de